Elementardidaktik

von Dr. Lisa Jares

Im Zuge der Debatte der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung rückt die Frage des kindlichen Lernens und somit die Frage nach einer Elementardidaktik verstärkt in den Fokus.

Der Begriff der Elementardidaktik umschließt den Begriff „Elementar“ sowie den Begriff der „Didaktik“. Der Begriff „Elementar“ verweist darauf, dass der Teilbereich der Erziehungswissenschaft, welcher sich mit der frühen Kindheit beschäftigt in den Blick genommen wird. Der Begriff „Didaktik“ setzt sich traditionell mit der Frage des Lehrens und Lernens auseinander und wird verstärkt im Schulkontext genutzt.

Überträgt man den Begriff der Didaktik aus dem Schulkontexts auf die Elementarpädagogik ergeben sich nach Gängler (2011) drei Dimensionen einer Elementardidaktik. Die erste Ebene umschließt klassische frühpädagogische Konzepte wie die Fröbel-, die Montessori- oder die Reggiopädagogik etc. In der zweiten Ebene werden verschiedene Bildungsbereiche wie sie auch in den Bildungsplänen der jeweiligen Länder festgeschrieben sind, diskutiert. Die dritte Ebene bezieht sich auf eine Didaktik der Institutionen wie Krippe oder Kindertageseinrichtung. Des Weiteren gibt es Ansätze, welche altersspezifische Lern- und Entwicklungsaufgaben ausarbeiten. Grundsätzlich findet nach Neuß (2013) didaktisches Denken und Handeln überall statt „wo Menschen beim Lernen unterstützt, begleitet oder angeleitet werden sollen. Lernen muss sich dabei keineswegs auf Sachthemen beziehen, sondern schließt Identitäts- und Persönlichkeitsbildung ein. Didaktik ist eine Lehrkunst“. Doch fehlt es aktuell noch an einer „wissenschaftliche fundierte ausgearbeitete Kindergartendidaktik“ (Fried 2008). Hier ist die Disziplin der Pädagogik der frühen Kindheit gefordert, wissenschaftliche Grundlagen einer Elementardidaktik zu schaffen.

Weiterführende Literatur:

Fried, L. (2008): Bildung und didaktische Kompetenz. In: Thole, W. et al. (Hrsg.): Bildung und Kindheit. Opladen: Buderich.

Gängler, H. (2011): Elementardidaktik. In: Horn, K.-P. et al. (Hrsg.).: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft. Stuttgart: Julius Klinkhardt.

Kasüschke, D. (2010) (Hrsg.): Didaktik in der Pädagogik der frühen Kindheit. Köln: Carl Link, Wolters Kluwer.

Neuß, N. (2013) (Hrsg.): Grundwissen Didaktik für Krippe und Kindergarten. Berlin: Cornelsen.

Zur Abgrenzung siehe auch: Elementarpädagogik, Frühpädagogik, Kindheitspädagogik

Buchempfehlung

Thurid Holzrichter: Ich tue mir gut - Selbstfürsorge für ErzieherInnen. Praxishilfen für Gesundheit, Ausgeglichenheit und gute Laune im Berufsalltag. Verlag an der Ruhr (Mülheim an der Ruhr) 2016. 159 Seiten. ISBN 978-3-8346-3223-4. D: 18,99 EUR, A: 19,60 EUR, CH: 23,70 sFr.
Rezension lesen   Buch bestellen
Buchcover

Aktuelle Stellen aus dem socialnet Stellenmarkt

28.07.2017 Kinderpfleger/innen für Kindertagesstätten, München
Wichtel Akademie München GmbH
28.07.2017 Kindertagesstättenleiter/in, München
Wichtel Akademie München GmbH
28.07.2017 Pädagogische Fachkräfte (w/m) für Kindertagesstätten, München
Wichtel Akademie München GmbH
27.07.2017 Erzieher/in für Kindertagesstätte mit Hort, Sulzburg
SOS-Kinderdorf Schwarzwald
27.07.2017 Kindergartenerzieher/in, Konstanz
Knirps und Co. e.V.

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Logo Sozial.de

Aktuelle Informationen aus allen Bereichen der sozialen Arbeit finden Sie auch auf unserem Nachrichtenportal Sozial.de.

Sozial.de ist das zentrale Nachrichtenportal für die Sozialwirtschaft. Im Mittelpunkt von Sozial.de stehen laufend aktualisierte Nachrichten aus dem Sozialbereich.